IMG-20170911-WA0001

Großer Kampf wird nicht belohnt

Am gestrigen Sonntag hatten unsere E 3 Kicker zum ersten mal den TSV Völpke zu Gast. Nach dem letzten Spiel gegen Haldensleben und den intensiven Trainingseinheiten machten wir durchaus Ansprüche auf den Sieg gelten. Nach kurzem Abtasten beider Mannschaften gelang in der 2. Minute Bennet, durch einen schönen Fernschuss, der 1:0 Führungstreffer. Unser Gegner ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und versuchte weiter zum Zug zu kommen. Es entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch. Leider luden wir den Gegner durch unnötige Fehler in der Abwehr ein einfache Tore zu schießen. Stand in der 18. Minute 1:3 für Völpke. Kurz vor der Halbzeit setzte Bennet Heinrich wunderbar in Szene und der schloß nach einem schönen Dribbling zum 2:3 Anschlusstreffer ab.

Für die 2. Halbzeit war die Vorgabe die Fehler in der Abwehr zu minimieren und die wirklich zahlreich herausgespielten Torchancen zu nutzen. Die 2. Halbzeit startete dann ganz nach unserem Geschmack. Heinrich versenkte in der 34. Minute das Leder im gegnerischen Tor zum 3:3 Ausgleich. Doch zu unserem Leid konnte Völpke in der 36. Minute wieder auf 3:4 erhöhen. Mann…das kann doch nicht wahr sein dachten wir alle. Doch unsere Kids kämpften weiter. In der 42. Minute zog Bennet die gegnerische Abwehr auf sich und passte dann den Ball in die Tiefe zum heranstürmenden Lenny, der zum 4:4 Ausgleich einnetzte. Jetzt war der Siegeswille ungebrochen und wir griffen mit den letzten Kraftreserven immer wieder an. Doch Fortuna wollte uns heute wohl wieder etwas lehren…

In der 45. Minute ein Pfiff ,ein Neunmeter und wir lagen wieder 4:5 hinten. Jetzt war der Gegner nur noch darauf bedacht das Ergebnis nach Hause zu bringen und wir rannten gegen eine tief stehende Völpker Mannschaft an.

Nachdem Abpfiff gab es viele Tränen und Wut zu verarbeiten. Aber so ist das manchmal…da kämpfst Du wie ein Löwe und schaffst es doch nicht zu gewinnen.

Diese Erfahrung wird uns auch wieder weiterentwickeln und uns stärker für die nächsten Begegnungen machen. Es war ein Spiel auf Augenhöhe und diesmal haben wir verloren. Die Revanche holen wir uns dann in Völpke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *